BPOL-FL: Autofahrer mit gefälschten Dokumenten kontrolliert

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
BPOL-FL: Autofahrer mit gefälschten Dokumenten kontrolliert
Bewerte bitte diesen Beitrag

BAB 7 Hüttener Berge (ots) – Freitagnacht kontrollierten Beamte der gemeinsamen Fahndungsgruppe Autobahn (Landespolizei, Bundespolizei, Zoll) auf dem Rastplatz Hüttener Berge einen silbernen Mercedes. Der Fahrer legte sowohl einen slowenischen Reisepass als auch den slowenischen Führerschein vor. Die Beamten hatten jedoch Zweifel an der Echtheit des Dokumentes des 41-Jährigen.

Da der Verdacht einer Urkundenfälschung und Fahren ohne Fahrerlaubnis vorlag, wurde er mit zur Dienststelle genommen.

Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt, die gefälschten Dokumente wurden sichergestellt. Er musste eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1000,- Euro für das zu erwartende Strafverfahren hinterlegen. Danach konnte er seine Reise, allerdings zu Fuß, fortsetzen. Das Fahrzeug wurde am nächsten Tag vom Fahrzeughalter abgeholt.

Ihn erwarten jetzt Strafverfahren wegen Urkundenfälschung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.