POL-FL: Frauenleiche nach Brand in einem Wohnhaus gefunden – Mordkommission hat Ermittlungen aufgenommen

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Schuby (ots) – Am Mittwochvormittag (11.11.20), um 11.21 Uhr, wurde eine Rauchentwicklung in einer Doppelhaushälfte in der Bahnhofstraße in Schuby gemeldet. Als die Feuerwehr- und Rettungskräfte eintrafen, konnte ein 47-jähriger Hausbewohner aus dem Haus gerettet werden. Eine 41-jährige Frau konnte nur noch tot geborgen werden. Die Frau wies erhebliche Verletzungen im Kopfbereich und Verletzungen am Oberkörper auf.

Der 47-jährige Ehemann der Verstorbenen befindet sich in Lebensgefahr. Welche Umstände zu der Tat geführt haben und welche Rolle der Ehemann einnimmt, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar. Das Kommissariat 1 der Bezirkskriminalinspektion Flensburg hat die Ermittlungen aufgenommen. Weitere Auskünfte erteilt die Staatsanwaltschaft Flensburg, Frau Dr. Inke Dellius, unter der Rufnummer 0461-89429.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Sandra Otte Telefon: 0461 / 484 2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6313/4760034 OTS: Polizeidirektion Flensburg

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: Verkehrsunfall in der Neustadt, Mädchen läuft vor einen Bus und anschließend davon, Polizei sucht Zeugen und das Mädchen

Flensburg (ots) – Der Fahrer eines Linienbusses befuhr am Donnerstagmittag (05.11.20), gegen 12.40 Uhr, die Straße “Neustadt” aus Richtung “Nordertor” in Richtung “Bauer Landstraße”. Ein circa neunjähriges Mädchen lief plötzlich aus der Schulgasse kommend hinter einem in zweiter Reihe parkenden Auto auf die Fahrbahn “Neustadt”. Der Busfahrer konnte zwar eine […]