POL-FL: Flensburg: Raub am Nordermarkt – Zeugen gesucht!

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) –

In der Nacht zu Sonntag (27.02.22) wurden kurz nach Mitternacht zwei Jugendliche auf dem Nordermarkt in Flensburg von mehreren Personen beraubt.

Die 16-jährigen Opfer wurden gegen 00:15 Uhr im Bereich des Brunnens von einer fünfköpfigen Gruppe angesprochen und mehrfach nach Geld gefragt. Dabei hielten sie einen der Geschädigten fest und beschädigten seine Jacke. Den Tätern wurde ein Portemonnaie ausgehändigt und sie flüchteten mit einer geringen Menge Bargeld in Richtung Toosbüystraße.

Bei der Tätergruppe handelte es sich augenscheinlich um junge Leute im Alter von ca. 18 Jahren:

– Einer der Täter war ca. 180 cm groß, trug eine weiße Jacke, eine
schwarze Hose und ein Cappy. Er sprach deutsch mit Akzent.
– Ein weiterer Täter trug eine schwarze “Pufferjacke”, eine
schwarze Jeans und hatte eine Kapuze auf. Er sprach deutsch mit
Akzent.
– Ein dritter Täter war ca. 190 cm groß, hatte längere zum Zopf
gebundene Haare, ein ungepflegtes Erscheinungsbild und blutete
an der Hand.
– Die zwei anderen Täter waren dunkel gekleidet.

Der Nordermarkt war zum Tatzeitpunkt voll mit Menschen, von denen einige das Tatgeschehen mitbekommen haben dürften, zumal die Geschädigten sich durch Rufe bemerkbar gemacht haben. Eine Person kam nach der Tat hinzu und fragte, ob sie helfen könne.

Zeugen der Tat und Personen, die die Täter haben weglaufen sehen oder sonstige Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen (Tel.: 0461 – 484 0).

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Christian Kartheus
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: Glücksburg/Meierwik - Straßenverkehrsgefährdung durch gefährliches Überholmanöver am frühen Samstagabend, Polizei sucht weitere Zeugen

Glücksburg/Meierwik (ots) – Am Samstag (26.02.22), gegen 18.00 Uhr, befuhr ein Streifenwagen der Polizeistation Glücksburg die Uferstraße in Richtung Glücksburg. In einer Rechtskurve (zulässige Höchstgeschwindigkeit 100 km/h) musste der Polizist eine Vollbremsung einleiten, da ihm ein schwarzer Mercedes A-Klasse auf seiner Fahrspur entgegenkam. Dieser Mercedes hatte in dem Kurvenbereich, an […]