POL-FL: Flensburg – Nach sexueller Nötigung – Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild und Tätowierung des Tatverdächtigen

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene

Flensburg (ots) –

 

Nach einer sexuellen Nötigung zum Nachteil einer 22-jährigen
Prostituierten am Abend des 08.10.18 in einer “Modellwohnung” in
Flensburg, hoffen die Ermittler der Kriminalpolizei mit Hilfe der
Veröffentlichung eines Phantombildes den Tatverdächtigen ausfindig zu
machen. Außerdem konnte die junge Frau eine Schulter-Tätowierung des
unbekannten Mannes nachzeichnen. Wer kennt den auf dem Phantombild
gezeigten Mann? Wer hat eine solche oder ähnliche Tätowierung schon
einmal gesehen? Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem
Kommissariat 2 der Kriminalpolizei Flensburg unter der Rufnummer
0461-4840 in Verbindung zu setzen. Vielen Dank! 

 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de 

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Abgängige Jugendliche in Obhut genommen

Neumünster (ots) – Samstagvormittag gegen 10.30 Uhr wurden Bundespolizisten im Bahnhof Neumünster auf ein junges Mädchen auf demBahnsteig aufmerksam. Sie war allein unterwegs und offensichtlich minderjährig. Auf Befragen, gab die 13-Jährige an, mit dem Zug nach Hamburg zu wollen. Nach Kontaktaufnahme mit der Mutter stellte sich heraus, dass sie allerdings […]