POL-FL: Flensburg – erfolgreiche Wohnungsdurchsuchung und Festnahme eines Dealer nach einer “normalen” Verkehrskontrolle

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Am zurückliegenden Freitag, 09.10.2015, gegen 20:30 Uhr kontrollierte eine Streifenwagenbesatzung des 1. Polizeireviers Flensburg in der Straße Am Oxer in Harrislee ein Fahrzeug, wobei die Beamten starken Marihuanageruch wahrnahmen. Im Fahrzeug befanden sich mehrere Tütchen mit Marihuana.

Im Zuge der weiteren Ermittlungen konkretisierten sich die Hinweise auf den Verkäufer der Betäubungsmittel in Flensburg. Nach Rücksprache mit der StA Flensburg wurde eine Wohnungsdurchsuchung bei der bezeichneten Person angeordnet. Mit Verstärkung durch weitere Polizeibeamte und einen Rauschgiftspürhund wurde seine Wohnung durchsucht. Diverse Betäubungsmittel, u.a. Marihuana in nicht geringer Menge sowie Amphetamin, konnten durch den Einsatz des Rauschgiftspürhundes aufgefunden und beschlagnahmt werden. Der vermeintliche Dealer konnte ebenfalls von den Beamten angetroffen werden, bei einer Durchsuchung seiner Personen fanden die Beamten eine größere Menge Bargeld und weitere Betäubungsmittel. Der Flensburger wurde im Anschluss festgenommen und zum 1. Polizeirevier Flensburg verbracht. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Bezirkskriminalinspektion hat die Ermittlungen wegen den Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz übernommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Mandy Lorenzen Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Next Post

POL-FL: Flensburg - mehrere Einbrüche und ein versuchter Einbruch am Wochenende im Bereich Friesischer Berg und Westliche Höhe, 2 Taten bei einer Firma Jürgensby

Flensburg (ots) – Montagmorgen, 12.10.2015 um 05:45 Uhr stellte der Inhaber einer Fleischerei in der Straße Am Ochsenmarkt fest, dass in der Nacht eingebrochen wurde. Die Täter haben sich gewaltsam Zutritt zu den Geschäftsräumen verschafft und erbeuteten Bargeld, nachdem etliche Räume durchsucht wurden. Zudem entstand ein nicht unerheblicher Sachschaden. Nur […]