POL-FL: Flensburg – Donnerstagnacht: 41-jähriger ungarischer Staatsangehöriger nach Vandalismus am Bahnhof in Haft

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Donnerstagnacht, 23.10.14, gegen 01:15 Uhr, machte ein 41-jähriger ungarischer Staatsangehöriger am Flensburger Bahnhof aggressiv auf sich aufmerksam: Er schlug einem hier wartenden Taxi das Leuchtschild vom Dach und zertrümmerte im Bahnhofsgebäude zwei Scheiben.

Beamte der Bundespolizei nahmen den Randalierer fest. Eine Streife vom 1. Polizeirevier Flensburg nahm die Anzeige wegen Sachbeschädigung beim 50-jährigen Taxifahrer entgegen und stellte weiteres fest:

Der 41-jährige hatte auf seiner Durchreise nicht nur ein Taxischild vom Dach und Scheiben geschlagen. Er hatte dabei über 2,7 Promille Atemalkoholkonzentration. Gegen den 41-jährigen bestand außerdem ein Haftbefehl.

Die Beamten fixierten den Randalierer und brachten ihn in eine Justizvollzugsanstalt.

Er wird sich nunmehr in entsprechenden Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung zu verantworten haben.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Next Post

POL-FL: Flensburg - Donnerstagnacht: Räuber nach Überfall am Geldautomaten festgenommen

Flensburg (ots) – Donnerstagnacht, 23.10.14, gegen 02:45 Uhr, kam es am Südermarkt in Flensburg an einem Geldautomaten zum Raub auf einen 23-jährigen Flensburger. Ein Unbekannter forderte unter Vorhalt eines Messers die Herausgabe von gerade abgehobenem Bargeld. Der Flensburger händigte sein Bargeld (geringer Betrag) aus, der Täter flüchtete. Der 23-jährige alarmierte […]