POL-FL: Flensburg – BMW-Fahrer mit 144 km/h durch 60er Zone gerast, Fahrer ohne Führerschein und vermutlich unter Einfluss von Drogen, BMW beschlagnahmt

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) –

Am Dienstagabend (29.03.22), um 22.46 Uhr, führten Beamte des 1. Polizeirevieres am Klärwerk (Kielseng) in der 60er Zone Geschwindigkeitsmessungen durch, als aus Richtung Zentrum ein schwarzer BMW mit stark überhöhter Geschwindigkeit die Messeinrichtung passierte. Es wurde eine Geschwindigkeit von 144 km/h gemessen. Die Polizisten nahmen mit einem Streifenwagen die Verfolgung auf und stoppten das Fahrzeug in der Fördestraße auf Höhe des KBA. Der Tatvorwurf nach §315 d StGB, verbotenes Kraftfahrzeugrennen, wurde dem Fahrer eröffnet. Bei der Kontrolle des 24-Jährigen stellte sich heraus, dass dieser seinen Führerschein bereits verloren hatte. Außerdem stellten die Beamten Anzeichen eines BTM Konsums bei dem jungen Mann fest, so dass eine Blutprobe entnommen wurde. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der BMW als Tatmittel beschlagnahmt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: Kropp - Verkehrsunfallflucht, Polizei sucht Fahrer(in) eines weißen PKW

Kropp (ots) – Am Mittwochmittag (30.03.22), um 11.45 Uhr, befuhr eine Autofahrerin mit ihrem lilafarbenen VW Bus in Kropp die Poststraße aus Richtung Theodor-Storm-Straße in Richtung Bennebeker Straße, als ihr ein weißer PKW entgegenkam, der nicht weit genug rechts fuhr. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste die Autofahrerin ihrerseits weiter […]