POL-FL: Dörpstedt (SL-FL) – Montagabend: Unfallraser mit Heck- und Motorschaden flüchtig

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Dörpstedt (ots) – Montagabend, 10.11.14, gegen 20:30 Uhr, kam ein unbekannter Raser aufgrund überhöhter Geschwindigkeit auf der Hauptstraße in Dörpstedt / Bünge (L39) in einer Rechtskurve von der nassen Fahrbahn ab.

Zeugenangaben zur Folge brach dabei das Heck aus, womit der PKW gegen einen Friesenwall prallte und anschließend einen Jägerzaun niederfuhr. An beiden Einfriedungen entstand über mehrere Meter entsprechender Sachschaden.

Der PKW konnte seine Fahrt erst nach mehreren Startversuchen fortsetzen, nunmehr mit auffällig lauteren Betriebsgeräuschen als zuvor. Man setzte die Fahrt fort, ohne sich um weiteres zu kümmern.

Beamte der Polizeistation Kropp leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort ein. Sie sicherten Spuren.

Verantwortlicher, Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte unter 04624/4506680 bei der Polizei in Kropp.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Nächster Beitrag

POL-FL: BAB7 Schleswig - 1. Unfall Höhe Sieverstedt: 19-jährige bei Überholmanöver leichtverletzt, 70000 EUR Sachschaden, 2. Unfall Höhe Jagel auf Gegenfahrbahn, keine Verletzten

Tarp, Schleswig, Jagel (ots) – 1. Unfall: Dienstagmorgen, 11.11.14, gegen 06:15 Uhr, überholte eine 19-jährige mit ihrem grauen VW Polo auf der nassen BAB 7 Fahrtrichtung Süden zwischen den AS Tarp und AS Schleswig/Schuby einen Lastkraftwagen und wechselte auf den Überholfahrstreifen. Dabei übersah sie offenbar einen herannahenden 55-jährigen mit seinem […]