BPOL-FL: Zurückweisung der dänischen Polizei- Gesuchter Weißrusse verhaftet

Add to Flipboard Magazine.
Teilen

Kupfermühle (ots) – Heute Morgen gegen 06.00 Uhr wurde ein junger
Mann durch die dänische Polizei zurückgewiesen und an die
Bundespolizei übergeben. Die fahndungsmäßige Überprüfung ergab, dass
es sich um einen 26-jährigen Weißrussen handelte. Gegen ihn lag ein
Haftbefehl der Staatsanwaltschaft wegen Diebstahl vor. Die
Bundespolizisten verhafteten den Mann.

 

Nach Eröffnung des Haftbefehls wurde ihm die Gelegenheit gegeben,
die festgelegte Geldstrafe in Höhe von 370,- Euro zu begleichen. Da
er dies nicht konnte, wurde er in die JVA eingeliefert. Dort
verbringt er nun die nächsten 20 Tage. 

 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.