BPOL-FL: NMS – Bundespolizei macht “Hausbesuch” bei gesuchtem “Schwarzfahrer”

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene

Neumünster (ots) – Gestern Morgen machte die Flensburger Bundespolizei einen “Hausbesuch” bei einem Mann in Neumünster. Gegen den 32-jährigen Deutschen lag ein Haftbefehl vor. Der Mann war zur Zahlung einer Geldstrafe von insgesamt 2854,- Euro verurteilt worden. Da er bislang nicht gezahlt hatte, fahndete die Staatsanwaltschaft mit Haftbefehl wegen Erschleichen von Leistungen nach dem Mann.

 

Er wurde angetroffen und die Bundespolizisten eröffneten ihm den Haftbefehl. Da er die festgelegte Geldstrafe in Höhe von 2854,- Euro nicht begleichen konnte, wurde er verhaftet. 

Im Anschluss wurde der Mann in die JVA eingeliefert und verbringt dort jetzt die nächsten 180 Tage. 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 030/2045612243 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste 

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4823887 OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: Flensburg: Teure Abzocke per SMS - Polizei warnt vor neuer Masche! (FOTO)

Flensburg (ots) – Das Kommissariat 9 der Bezirkskriminalinspektion Flensburg befasst sich seit einigen Tagen mit einer neuen Masche. Geschädigte hatten SMS-Nachrichten bekommen, die angeblich von Paketdienstleistern stammten. Hierin wurde ihnen suggeriert, sie würden ein Paket erhalten und sie wurden gebeten, einen Link anzuklicken. Diese SMS-Nachrichten sind gefälscht und zudem gefährlich! […]