BPOL-FL: NMS – abgängige Jugendliche ohne Fahrkarte im Zug unterwegs

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) – Gestern Abend gegen 23.00 Uhr wurde die Bundespolizei über zwei “Schwarzfahrer” informiert. Die Zugbegleiterin eines Regionalexpress hatte im Zug von Rendsburg nach Neumünster zwei Jugendliche ohne Fahrschein festgestellt und die Bundespolizei informiert.

Bei Ankunft des Zuges standen die Beamten schon auf dem Bahnsteig und nahmen die Jungen in Empfang. Es stellte sich heraus, dass die beiden 13 und 15-Jährigen aus einer Jugendeinrichtung im Kreis Rendsburg-Eckernförde abgängig und bereits als vermisst gemeldet waren.

Sie wurden in Obhut genommen und gegen 01.00 Uhr von einem Betreuer abgeholt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Next Post

POL-FL: Flensburg - Man kann es ja Mal versuchen

Flensburg (ots) – Durch einen aufgebrochenen Keller konnte ein Mieter in Flensburg Strom eines Nachbarn abzapfen. Nach kurzer Flucht vor der Polizei sitzt er nun wegen Haftbefehlen ein. Montagnachmittag (27.06.2016) stellte ein Mieter in der Flurstraße fest, dass jemand seinen Keller aufgebrochen hatte und nun Strom daraus für sich nutzte. […]