BPOL-FL: Lettischer Mann läuft auf Bahngleisen – Einsatz der Bundespolizei

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Gestern Nachmittag gegen 16.45 Uhr wurde die Leitstelle der Bundespolizei von einer Hinweisgeberin informiert, dass eine Person auf den Bahngleisen lief. Es wurden zwei Streifen der Bundespolizei eingesetzt; die Bahnstrecke wurde zwischen Flensburg und Padborg gesperrt.

Bei der Nachsuche konnten die Bundespolizisten dann auf Höhe des Ochsenweges auch einen Mann feststellen, der auf den Bahngleisen lief. Er wurde aufgefordert den Gleisbereich sofort zu verlassen.

Dieser Aufforderung kam er auch nach. Es handelt sich bei dem Mann um einen 53-jährigen Letten. Er erhielt eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Durch dieses lebensgefährliche Fehlverhalten und den polizeilichen Maßnahmen kam es zu Zugverspätungen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Next Post

BPOL-FL: Alkoholisierte Frau löst Schnellbremsung eines Zuges auf der Hochbrücke aus

Rendsburg (ots) – Gestern Abend gegen 20.00 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz auf der Bahnstrecke Kiel nach Rendsburg gerufen. Eine offensichtlich alkoholisierte Frau war im Zug auffällig geworden und war letztendlich in den Führerstand gelangt. Da die Bundespolizei durch andere Einsätze gebunden war, wurde der Einsatz durch Kollegen […]