BPOL-FL: Kundgebung in NMS: Bundespolizei überwachte An- und Abreise mit Bahn

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünnster (ots) – Aufgrund einer Kundgebung am 22.10.2016 in Neumünster hatte sich auch die Bundespolizei auf diesen Einsatz vorbereitet.

Bei der Anreise wurden Versammlungsteilnehmer bereits von Unterwegsbahnhöfen durch Bundespolizisten in Richtung Neumünster begleitet.

Ein Hubschrauber der Bundespolizei war im Einsatz und beobachtete die relevanten Bahnstrecken.

Die Zusammenarbeit mit der Landespolizei erfolgte sehr gut abgestimmt und professionell. Die Abreise der Versammlungsteilnehmer verlief reibungslos.

An dem Einsatz waren mehr als 180 Beamte der Bundespolizei beteiligt. Der Polizeiführer der Bundespolizei zeigte sich zufrieden mit dem Einsatzverlauf.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: Sterup (SL-FL) - 21-jähriger Beifahrer verstirbt bei schwerem Verkehrsunfall

Sterup (SL-FL) (ots) – Ein 21-järhiger Beifahrer verstarb am Sonntag (23.10.2016) bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Landesstraße 21 in der Gemeinde Sterup. Der Fahrer kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus, Lebensgefahr bestand nicht. Nach derzeitigem Ermittlungsstand kam der Opel gegen 02.00 Uhr auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern und prallte […]