BPOL-FL: Güterzug fährt in Rinderherde – drei Tiere tot

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Wilster (ots) – Am heutigen frühen Morgen gegen 04:40 Uhr kam es auf der Bahnstrecke von Wilster nach Brunsbüttel zu einem Bahnunfall.

Ein von Wilster nach Brunsbüttel fahrender Güterzug ist dort kurz vor Wilster, mit vier auf den Bahngleisen befindlichen Rindern kollidiert. Da zum Unfallzeitpunkt dichter Nebel herrschte, konnte der Lokführer einen Zusammenprall nicht mehr verhindern. Leider sind dabei drei Tiere verendet und mussten durch die freiwillige Feuerwehr und den Tierhalter geborgen werden.

Durch den Vorfall und die sich anschließenden Maßnahmen der Bundespolizei, kam es zu einer Streckensperrung von ca. drei Stunden. Personenschäden sind glücklicherweise nicht zu verzeichnen. Auch am Zug und der Bahnstrecke konnten keinerlei Beschädigungen festgestellt werden. Die Bundespolizei ermittelt nun, wie die Tiere auf die Gleise gelangt sein könnten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Heiko Kraft Telefon: 0461/3132 105 Mobil: 0172 /4011278 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: FL: Fußgänger angefahren - Pkw flüchtet - Zeugin gesucht

Flensburg (ots) – Donnerstagmorgen (03.05.18) gegen 06:05 Uhr wurde ein Fußgänger im Kreuzungsbereich Neumarkt in Flensburg von einem Pkw angefahren und leicht verletzt. Der Pkw fuhr weiter, ohne sich um den Geschädigten zu kümmern. Es wird dringend eine Autofahrerin als Zeugin gesucht! Der 32-jährige Mann ging über den Parkplatz Neumarkt […]