BPOL-FL: FL-Weiche – “Nur ein Bier getrunken”- Fahrer mit mehr als 1,6 Promille gestoppt

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) –

Heute Morgen gegen 00.45 Uhr fiel einer Streifenwagenbesatzung der Bundespolizei ein VW Passat auf dem Ochsenweg Richtung Flensburg-Weiche auf. Das Fahrzeug fuhr sehr langsam und scherte nach rechts und links aus.

Die Beamten hatten den Verdacht, dass der Fahrer alkoholisiert sein könnte und stoppten den PKW gefahrenabwehrend.

Bei der Kontrolle nahmen die Bundespolizisten Alkoholgeruch wahr.

Auf Befragen nach Alkoholkonsum entgegnete der 39-jährige Fahrer “nur ein Bier” getrunken zu haben. Der Atemalkoholtest ergab jedoch einen Promillewert von mehr als 1,6.

Eine hinzugerufene Streife des 1. Polizeireviers untersagte die Weiterfahrt und übernahm den alkoholisierten Fahrer.

Ihm droht ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461 / 31 32 – 1010
Mobil: 0160/89 46 178
Fax: 030/2045612243
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: Brokstedt - Autofahrerin überquert Bahnübergang trotz Rotlicht

Brokstedt (ots) – Gestern Nachmittag beobachtete eine Streifenwagenbesatzung der Bundespolizei gegen 17.00 Uhr einen Ford Fiesta, der trotz Rotlicht noch den Bahnübergang in Brokstedt Nord überquerte. Die Beamten stellten das Fahrzeug kurz hinter dem Übergang an einem Imbiss und machten die Fahrerin auf ihr Fehlverhalten aufmerksam. Die 55-Jährige gab zu, […]