BPOL-FL: Elmshorn – Überhöhter Alkoholgenuss endet im Krankenhaus

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Elmshorn (ots) – Gestern musste sich die Bundespolizei am Bahnhof Elmshorn vermehrt um Personen kümmern, die aufgrund erhöhtem Alkoholkonsum in eine hilflose Lage gerieten.

Bereits gegen 17:35 Uhr fiel einer Streife ein Mann auf, der am Bahnhofsvorplatz reglos unter einem Baum lag. Der 38-Jährige wurde geweckt und räumte ein, etwas zu viel getrunken zu haben. Ein Atemalkoholwert von 2,31 Promille bestätigte dies.
Er konnte seinen Weg aber nach kurzer Ausnüchterung allein fortsetzen.

Nicht so zwei Männer im Alter von 52 und 54 Jahren. Sie wurden beide gegen 23:45 Uhr mit dem RTW zur Beobachtung ins Krankenhaus eingeliefert.
Zu dem Zeitpunkt hatte der 52-Jährige einen Atemalkoholwert von 3,51 Promille. Sein 54-jähriger Kumpel war so “voll”, dass die Durchführung eines Atemalkoholtests nicht mehr möglich war.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Jürgen Henningsen
Telefon: 0461 / 31 32 – 1011
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: Kappeln: Festnahme nach Einbrüchen und Diebstählen beim Handwerkermarkt

Kappeln (ots) – In der Nacht zu Freitag (09.07.2021) ist es in Kappeln im Umfeld des dortigen Kunst- und Handwerkermarktes zu mehreren Diebstahlshandlungen und Einbrüchen gekommen. Eine Person wurde vorläufig festgenommen.   Der Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes beobachtete gegen 03:00 Uhr einen Mann, der aus einem der Verkaufszelte kam. Er nahm […]