BPOL-FL: Däne hatte Fahrverbot und fuhr trotzdem

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Harrislee (ots) – Heute Mittag gegen 13.30 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei auf dem Ochsenweg in Harrislee einen dänischen PKW. Der Fahrer legte einen dänischen Führerschein vor. Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung stellten die Beamten fest, dass dem 54-Jährigen seine Fahrerlaubnis aufgrund eines Verkehrsverstoßes im Jahr 2009 entzogen worden war. Den Führerschein hatte er jedoch nie abgegeben.

Dieses holten die Bundespolizisten jetzt nach und stellten den Führerschein sicher. Ihn erwartet zusätzlich eine Strafanzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Next Post

POL-FL: Flensburg - Warnmeldung: Telefonbetrug gescheitert: Flensburgerin legt auf

Flensburg (ots) – Dienstagvormittag, 27.01.15, hatten Unbekannte versucht, eine Flensburgerin mit einer betrügerischen Masche um mehrere hundert Euro zu erleichtern. Man scheiterte dank der aufgeklärten Reaktion der Frau: Nachdem die Frau den Anruf mit unterdrückter Rufnummer entgegengenommen hatte, erklärte eine automatisierte Stimme vom Band, dass die Staatsanwaltschaft München ein Ermittlungsverfahren […]