BPOL-FL: Bundespolizisten verhaften gesuchten polnischen Betrüger

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Handewitt (ots) – Samstagnacht gegen 00.15 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei in Handewitt ein polnisches Fahrzeug. Der Fahrer wies sich mit polnischen Dokumenten aus. Die Überprüfung im fahndungsystem ergab einen Haftbefehl gegen den 26-Jährigen.

Der Mann wurde verhaftet und mit zur Dienststelle genommen. Dort wurde ihm der Haftbefehl eröffnet. Die Staatsanwaltschaft suchte ihn wegen Betrug.

Er war jedoch in der Lage die festgelegte Geldstrafe in Höhe von 223,50 Euro zu begleichen und entging somit einem Gefängnisaufenthalt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Felde - Zug kollidiert mit Kinderwagen

Felde (ots) – Am gestrigen Abend gegen 21:50 Uhr kam es am Bahn-Haltepunkt Felde/Bramsbek zu einem Zwischenfall. Der Lokführer des Regionalexpress von Rendsburg nach Kiel bemerkte auf Höhe des Haltepunktes einen Kinderwagen mitten auf den Gleisen. Trotz sofort eingeleiteter Gefahrenbremsung erfasste der Zug den Kinderwagen und schleifte ihn einige Meter […]