BPOL-FL: Bundespolizei stellt Graffitisprayer auf frischer Tat

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) –

Gesten Abend gegen 22.00 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem bahnpolizeilichen Einsatz gerufen. Graffitisprayer waren an einem Schalthaus der Deutschen Bahn im Bereich Neumünster Wasbek am Werk. Als die Beamten den Tatort an der Bahnstrecke Neumünster – Heide erreicht, waren zwar Schmierereien vorhanden, Täter konnten jedoch nicht angetroffen werden.

Bei der Nahbereichsfahndung konnte ein Sprayer bei seinen Machenschaften an einem Blockheizkraftwerk entdeckt werden. Der 21-Jährige war so in vertieft, dass er den Streifenwagen gar nicht bemerkte. Die Bundespolizisten nahmen ihn vorläufig fest und stellten Spraydosen und Sprayerutensilien sicher. Ihm konnte auch die Tat an dem Schalthaus nachgewiesen werden.

Der Tatverdächtige muss sich jetzt wegen Sachbeschädigung verantworten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Schreibe einen Kommentar

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Junger Mann holt Skateboard aus dem Gleis

Flensburg (ots) – Sonntagnachmittag beobachteten Beamte der Bundespolizei, wie ein junger Mann mit seinem Skateboard auf dem gegenüberliegenden Bahnsteig fuhr. Die Beamten riefen den Mann an, dieser hörte jedoch nichts weil er Kopfhörer trug. Letztendlich fiel das Skateboard ins Gleis und der 19-Jährige begab sich in den Gleisbereich. Glücklicherweise kam […]