BPOL-FL: Auto gekauft – Polen schrauben falsche Autokennzeichen an – Anzeige

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Ellund (ots) –

Samstagnachmittag bemerkte eine Streife der Bundespolizei im Gewerbegebiet Oxer in Harrislee zwei Fahrzeuge, die dort rangierten. Bei Erkennen des Streifenwagens fuhren die beiden Autos, ein BMW und ein Ford Transit sofort weg. Die Beamten hatten Zweifel an der Echtheit des Autokennzeichens und fuhren hinterher.

Die Kontrolle fand kurze Zeit später statt. Der Fahrer des Ford Transits, ein 41-jähriger Pole, legte zwar Fahrzeugpapiere vor. Diese waren jedoch für ein anderes Fahrzeug in Polen ausgegeben. Auch war das Autokennzeichen nur notdürftig angeschraubt (siehe Foto).

Es stellte sich heraus, dass der Begleiter im zweiten Fahrzeug, diesen Transporter käuflich erworben hatte und nun offensichtlich Geld sparen wollte für ein Ausfuhrkennzeichen und somit dieses aus Polen mitgenommene Autokennzeichen anschraubte,

Die Bundespolizisten untersagten die Weiterfahrt des Transporters und stellten das Kennzeichen sicher. Nach Anzeigenerstattung wegen Kennzeichenmißbrauchs und Verstoß gegen das Auslandspflichtversicherungsgesetz konnten die beiden Polen ihre Fahrt in dem BMW fortsetzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Next Post

POL-FL: Erfde (SL-FL) - Zeugenaufruf nach schwerem Unfall: 13-jähriger schwer verletzt

Erfde (SL-FL) (ots) – Freitagabend, 16.01.15, gegen 17:40 Uhr, kam es aus bislang ungeklärter Ursache in Erfde nahe der Tankstelle auf der B202 zu einem schweren Verkehrsunfall, infolge dessen ein 13-jähriger schwere Verletzungen erlitt. Der 13-jährige wurde dabei von einem Opel Astra Caravan erfaßt. Der 47-jährige Opelfahrer erlitt einen Schock. […]