BPOL-FL: Albersdorf – Bundespolizisten helfen schlafendem Mann im Bahnhof

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Albersdorf (ots) – Gestern Abend gegen 23.45 Uhr stellten Bundespolizisten bei
der Bestreifung des Bahnhofs Albersdorf einen Mann fest, der im Wetterschutzhaus
auf dem Bahnsteig schlief. Die Beamten weckten den Mann und stellten fest, dass
dieser zitterte und offensichtlich aufgrund seines Alkoholkonsums
Kreislaufprobleme hatte.

Die Bundespolizisten alarmierten einen Rettungswagen, der den 29-Jährigen ins
Krankenhaus brachte.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4460064
OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: NMS - Jugendliche entzünden Spraydosen auf Bahnsteig

Neumünster (ots) – Heute Morgen gegen 07.15 Uhr bestreiften Beamte der Bundespolizei den Bahnhof Neumünster Einfeld. Bei Ankunft eines Zuges aus Kiel standen die Beamten auf dem Bahnsteig. Die Reisenden verließen den Bahnhof, bis auf drei Jungen. Diese gingen bis zum Bahnsteigende und entzündeten mittels Feuerzeug Spraydosen,sodass Stichflammen entstanden. Die […]