Weihnachtskonzert der
 Cappella Sankt Nikolai

Datum der Veranstaltung: 18. Dezember 2016 | Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Weihnachtskonzert der
 Cappella Sankt Nikolai
5 (100%) 1 vote

Foto: Presse Cappella Sankt Nikolai(CIS-intern) – Zum traditionellen Weihnachtskonzert in Sankt Nikolai lädt in diesem Jahr die Cappella Sankt Nikolai ein, das Kammerensemble des Sankt Nikolai Chores. Statt „Jauchzet, frohlocket!“ erklingen am 4. Advent festliche norddeutsche Barockkantaten und eine stimmungsvolle französische Weihnachtsmesse.
Die Kantate „Willkommen süßer Bräutigamm“ von Vincent Lübeck ist ein typisches Beispiel des norddeutschen Kantatenstils dieser Zeit.
Lübeck hatte Jugendjahre in Flensburg verbracht – als berühmter Organist der Hamburger Nikolaikirche, die damals die größte Orgel der Welt besaß, kehrte er 1710 nach Flensburg zurück und prüfte die große Orgelerneuerung durch Arp Schnitger in St. Nikolai.

Foto: Presse Cappella Sankt Nikolai

Ebenfalls nach Norddeutschland verweisen die Kantaten „In dulci jubilo“ und „Lauda Sion“ des Lübecker Marienorganisten Dietrich Buxtehude, die die Freude über die Weihnachtsbotschaft mit ihren jubelnden Koloraturen zum Ausdruck bringen.

In eine ganz andere Ausdruckswelt führt uns die mitternächtliche Weihnachtsmesse (“Messe de Minuit”) von Marc-Antoine Charpentier. Er ist bis heute durch die Eröffnungstakte aus seinem Te Deum bekannt, die als Fanfare bei Fernseh-Übertragungen im Rahmen der Eurovision verwendet wird.

Charpentier, zur Zeit Ludwigs XIV. ein geachteter und vielbeschäftiger Komponist, schrieb seine Messe als sogenannte Parodiemesse – damit bezeichnet man eine Messe über bekannte Themen, in diesem Fall über zehn bekannte französische Weihnachtslieder. Diese schwungvollen und fröhlichen Melodien (sog. “Noëls”), in Frankreich jedem Kind bestens vertraut, verleihen dem Werk seinen ganz besonderen Charakter und Charme.

Festliche Barockkantaten von Vincent Lübeck (“Willkommen, süßer Bräutigam”), Dietrich Buxtehude (In dulci jubilo und „Lauda Sion“) und Marc-Antoine Charpentier (“Messe de Minuit”)

.

Chor: Cappella Sankt Nikolai
Orchester: Hamburger Ratsmusik
Solist: Pelle Hansen (Tenor)
Leitung: Stadtkantor Michael Mages

Sonntag, 18. Dezember 2016,
17.00 Uhr,
St. Nikolai, Flensburg
Eintritt: 12 – 30 Euro
Karten bei reservix.de und an allen Vorverkaufsstellen des shz