POL-FL: Flensburg: Körperverletzung mit Messer

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Flensburg: Körperverletzung mit Messer
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – Am Sonntagabend (22.07.18) kam es in der Flensburger Neustadt zu einem Streit, der in einer Auseinandersetzung mit drei leicht verletzten Personen endete. Zwei Personen erlitten oberflächliche Schnittverletzungen. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Gegen 22:50 Uhr wurde der Einsatzleitstelle über den Notruf mitgeteilt, dass in Höhe Schwedengang eine Auseinandersetzung mit mehreren Personen stattfinden würde. Zudem wurde gemeldet, dass eine Person eine größere Stichwaffe dabei haben soll. Beim Eintreffen der Polizeibeamten waren die Beteiligten allerdings nicht mehr dort. Zeugen gaben Hinweise auf die Fluchtrichtung und nach und nach konnten vier Beteiligte im Nahbereich festgestellt und befragt werden. Demnach ist ein bereits länger schwelender Streit zwischen zwei 27 und 20 Jahre alten Männern ursächlich, der am Abend eskaliert ist. Ersten Ermittlungen zufolge habe der 27-Jährige den 20-Jährigen mit einem Fleischermesser leicht verletzt. Ein 18-Jähriger habe ihn zusätzlich geschlagen. Ein weiterer 20-jähriger Mann habe versucht, die Beteiligten zu trennen und erlitt dabei mehrere oberflächliche Schnittverletzungen. Er wurde nach ambulanter Behandlung im Krankenhaus wieder entlassen. Der 27-Jährige wurde ebenfalls leicht verletzt und nach einer Behandlung vor Ort in das Polizeigewahrsam eingeliefert. Er war erheblich alkoholisiert. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Nach den ersten polizeilichen Maßnahmen wurde er am Montag wieder entlassen.

Der genaue Ablauf des Geschehens und die Art der Beteiligungen sind derzeit nicht abschließend geklärt. Es sollen weitere Personen um die Kontrahenten herum gestanden und versucht haben, diese zu trennen. Zusätzlich zum Messer wurde in Tatortnähe ein Backstein als weitere, mögliche Tatwaffe sichergestellt.

Zeugen der Tat, die bisher noch nicht von der Polizei registriert wurden, werden gebeten, sich mit dem Kommissariat 2 der BKI Flensburg in Verbindung zu setzen: 0461 – 484 0.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Christian Kartheus Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.