POL-FL: Flensburg – Entwarnung nach Bombendrohung in Einkaufszentrum

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Flensburg – Entwarnung nach Bombendrohung in Einkaufszentrum
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – Nach einer Bombendrohung am Mittwochnachmittag (14.09.2016) wurde das Einkaufszentrum “Flensburg Galerie” in der Flensburger Innenstadt umgehend evakuiert. Der Anruf lief gegen 14.20 Uhr auf der Rettungsleitstelle auf. Die Passage wurde daraufhin über eine Durchsage kontrolliert und ohne Vorkommnisse geräumt. Die Absuche durch Polizeikräfte der Landes-, der Bundespolizei und von vier Sprengstoffspürhunden verlief negativ. Ersten Einschätzungen zufolge befanden sich während der Räumung ca. 250 Angestellte und Kunden in der Passage.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Franziska Jurga Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.