POL-FL: FL: Glimpflicher Ausgang eines Frontalzusammenstoßes

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: FL: Glimpflicher Ausgang eines Frontalzusammenstoßes
Bewerte bitte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – Am Montagmorgen (20.11.17) gegen 07:30 Uhr ist es im Burgweg in Flensburg zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Kleinbus einer Werkstätte für behinderte Menschen gekommen. Der Fahrer eines Ford Galaxy konnte aufgrund von Straßenglätte in einer scharfen Kurve nicht mehr lenken und stieß frontal mit dem entgegenkommenden Ford Transit der Werkstätte zusammen. In dem Bus befanden sich neben der Fahrerin vier Bewohner der Einrichtung.

Aufgrund der Straßenglätte fuhren beide Fahrzeuge nur mit geringer Geschwindigkeit. Die 49-jährige Fahrerin des Kleinbusses sowie der 30-jährige Galaxyfahrer und sein 10-jähriger Sohn wurden leicht verletzt. Alle kamen vorsorglich in ein Krankenhaus. Die vier Mitfahrer der Werkstätte wurden nicht verletzt. Sie wurden von der Unfallstelle abgeholt und weiter zu ihren Arbeitsstellen gefahren. Die beiden Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Christian Kartheus Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.