Neues zur Rumregatta: Traditionssegler mit Hollywood-Vergangenheit zu Besuch in Flensburg

Datum der Veranstaltung: 30.5.-1.6.2014 | Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Neues zur Rumregatta: Traditionssegler mit Hollywood-Vergangenheit zu Besuch in Flensburg
5 (100%) 3 votes

eyewind(CIS-intern) – Die Grafschaft Cornwall, der südschwedische Schärengarten und die Kanaren-Insel Teneriffa – nur drei von zahlreichen attraktiven Segelrevieren, deren maritim-landschaftliche Schönheit den Traum vom Fernweh und vom Abenteuer Seefahrt immer wieder aufs Neue weckt, und die der historische Windjammer ‚Eye of the Wind’ im Jahr 2014 auf eigenem Kiel bereisen wird. Vom 30. Mai bis zum 1. Juni besucht der eindrucksvolle Großsegler im Rahmen der Rum-Regatta die Fördestadt Flensburg.

Vorfreude auf die Rum-Regatta
Die Ankunft des Schiffes in Deutschlands nördlichster Stadt wird für den Nachmittag des 30. Mai erwartet. Für interessierte See- und Seh-Leute besteht dann bereits die Möglichkeit, das prächtige Schiff in seinen vollen Dimensionen aus der Nähe anzusehen. Für die internationale Besatzung der ‚Eye of the Wind‘ ist es die erste Teilnahme an der traditionsreichen Rum-Regatta und an der zuvor stattfindenden Flensburg-Fjord-Regatta. Kapitän Cornel Greth sieht dem Ereignis freudig entgegen: „Bei uns an Bord wird die traditionelle Seemannschaft gepflegt, alle Manöver geschehen in Handarbeit – wie vor 100 Jahren.

Foto: Eye of the Wind
FORUM train & sail

Die Rum-Regatta mit ihren nicht immer ganz ernst gemeinten Wettfahrtregeln passt gut zu dem Geist, der auch bei uns auf dem Schiff herrscht.“

Die ‚Eye of the Wind‘ – eine segelnde Legende mit Hollywood-Vergangenheit
Als Toppsegelschoner auf der Lühring-Werft in Brake an der Unterweser im Jahr 1911 gebaut, wurde das Schiff zunächst auf den Namen ‚Friedrich’ getauft und in der Frachtschifffahrt eingesetzt. Nach mehreren Eignerwechseln und Namensänderungen, einer Strandung und einem Brand im Maschinenraum schien das Ende des Schiffes im Jahr 1970 unausweichlich. Stattdessen begannen englische Segelschiffs-Enthusiasten damit, den Rumpf komplett neu aufzuriggen. 1976 war der Zweimaster unter seinem neuen Namen ‚Eye of the Wind’ dann bereit, großen Abenteuern auf See entgegen zu fahren. Einer Umrundung des Globus folgte die Expeditionsreise „Operation Drake“ unter der Schirmherrschaft Seiner Königlichen Hoheit Prince Charles.

Die majestätische Erscheinung des Großseglers erregte in der Filmbranche Aufmerksamkeit, und so trotzte die ‚Eye of the Wind’ auch vor der Kamera wilden Stürmen, strandete, brannte aus und sank. Namhafte Hollywood-Stars wie Brooke Shields und die beiden Oscar®-Preisträger Tommy Lee Jones und Jeff Bridges nahmen auf dem Schiff das Steuerrad in die Hand. In „White Squall / Reißende Strömung“ (1996) und anderen Abenteuerstreifen diente die segelnde Hollywood-Diva als Handlungsschauplatz und Filmkulisse.

Seit 103 Jahren kreuzt die seetüchtige Brigg über alle Weltmeere. Allein im Jahr 2013 standen insgesamt 18.022 gesegelte Seemeilen im Logbuch – eine Distanz, die in etwa der doppelten Entfernung zwischen Flensburg und dem Südpol entspricht. „Häfen vor der eigenen Haustür“ wie Hamburg, Kiel und Rostock stehen dabei ebenso auf dem aktuellen Sommer-Törnplan des stolzen Windjammers wie attraktive Segelreviere vor den Küsten Skandiviens. Die Höhepunkte des Jahres bilden die Teilnahme an der Großsegler-Regatta von Falmouth nach London sowie eine Atlantik-Überquerung mit anschließendem Karibik-Aufenthalt. Interessierte Mitsegler sind jederzeit an Bord willkommen – seglerische Vorkenntnisse sind für eine Reise-Teilnahme nicht notwendig.

Steckbrief ‘Eye of the Wind’
Schiffstyp: Brigg
Baujahr 1911
Länge 40,23 m, Breite 7,01 m
2 Masten; 750 m2 Segelfläche
6 komfortable Kabinen für 12 Gäste
Modernste Sicherheitsstandards
Salon mit Bordbibliothek; Decksalon; Sonnendeck
Funk (weltweit), Satellitentelefon, Fax, Internet

PM: FORUM train & sail GmbH

HOL DIR DIE FLIPBOARD APP! Immer die aktuellsten Neuigkeiten vieler Medien aus dem Norden auf dem SmartPhone oder iPhone – und auch auf dem PC! Lade Dir die App jetzt runter! – Du möchtest NUR über Flensburg informiert werden? Geht doch! Dann hole die einfach die Flensburg Szene Flipboard APP.