BPOL-FL: Itzehoe – Mit Messer in Oberschenkel gestochen

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
BPOL-FL: Itzehoe – Mit Messer in Oberschenkel gestochen
Bewerte bitte diesen Beitrag

Itzehoe (ots) – Gestern Nachmittag wurden Beamte der Bundespolizei, die die Anreise von Festivalteilnehmer überwachte, von einem Mann auf einen Sachverhalt mit einem Messer hingewiesen. Die Beamten eilten sofort zum Ausgang des Bahnhofes Itzehoe.

Die Beamten konnten auch den Geschädigten antreffen. Dieser hatte eine Stichverletzung am rechten Oberschenkel; eine ärztliche Behandlung lehnte er ab.

Der Verursacher konnte auch in einer Gruppe identifiziert werden. Es stellte sich heraus, dass der Beschuldigte wohl Karten für das Wacken Festival kaufen wollte, aber kein Geld hatte. Daraufhin stach er dem 43-Jährigen mit einem Gegenstand ins Bein. Bei der Durchsuchung wurde ein Einhandmesser aufgefunden.

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,43 Promille. Auf richterliche Anordnung wurde eine Blutprobe entnommen.

Der 57-Jährge muss sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten. Das Messer wurde sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.