BPOL-FL: 15-jähriges Mädchen nimmt Abkürzung über Bahngleise vor den Augen der Bundespolizei

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Lunden (ots) – Gestern Abend gegen 18.30 Uhr bestreifte die Bundespolizei den Bahnhof Lunden. Als die Beamten gerade den Bahnsteig erreichten, kam ihnen ein junges Mädchen entgegen. Leider über die Bahngleise; die Beamten schritten sofort ein und wiesen die 15-Jährige auf die Lebensgefahr hin, in die sie sich begeben hatte. Gerade zuvor war der Zug aus Heide im Bahnhof eingetroffen.

Die Jugendliche zeigte sich wenig einsichtig und wurde daraufhin gebührenpflichtig verwarnt.

Die Bundespolizei warnt erneut vor dem “Abkürzen ” über die Bahngleise in Lunden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: FL: Feuer in Mehrfamilienhaus - zwei leichtverletzte Personen

Flensburg (ots) – In der Nacht zu Dienstag ist gegen 03:50 Uhr ein Feuer in einer Erdgeschosswohnung in der Flensburger Königstraße ausgebrochen. Der 27-jährige Mieter konnte sich unverletzt in´s Freie retten. Zwei Bewohner des Hauses erlitten leichte Atemwegsreizungen und wurden vor Ort durch Rettungskräfte versorgt. Die Wohnung ist nicht mehr […]