POL-FL: Flensburg – Zeugen nach mehreren versuchten und vollendeten Pkw-Aufbrüchen gesucht

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (27.12./28.12.2016) kam es im Bäckerweg in Flensburg zu mehreren versuchten und vollendeten Pkw-Aufbrüchen. Zusätzlich kam es dort zu einem Diebstahl aus einem Einfamilienhaus.

Vermutlich in der Zeit zwischen Mitternacht und 05.00 Uhr morgens versuchte es der Täter bei fünf abgestellten Fahrzeugen erfolglos hineinzugelangen, bei zwei weiteren gelang dies. Teilweise waren die Fahrzeuge nicht verschlossen.

Gegen 03.30 Uhr erwachte ein Hausbewohner des Bäckerwegs, weil er Geräusche vernommen hatte. Als er sich im Haus umschaute, stellte er den Diebstahl von Bargeld aus einer Handtasche fest. Der Unbekannte gelangte vermutlich durch einen steckengelassenen Schlüssel hinein.

Die Kriminalpolizei Flensburg fragt: Wer hat in der Zeit verdächtige Personen oder anderweitige auffällige Beobachtungen gemacht? Zeugen und Hinweisgeber wenden sich bitte an die Polizei unter 0461-4840. Erneut bittet die Polizei darum, es Einbrechern nicht zu einfach zu machen und stattdessen das Fahrzeug oder die Haustür auch bei kurzer Abwesenheit zu verschließen. Außerdem sollten keine Wertgegenstände oder Ähnliches im Pkw hinterlassen werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Franziska Jurga Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Wrist- Rumäne bespuckt Zugbegleiter und flüchtet über Gleise

Wrist (ots) – Gestern Vormittag wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz im Bahnhof Wrist gerufen. Offensichtlich hatte der Zugbegleiter einer Nordbahn einen Bahnreisenden wecken wollen und wurde von diesem bespuckt und beschimpft. Der Mann flüchtete über die Bahngleise. Zwei Streifen der Landespolizei und eine Streife der Bundespolizei erreichten den Bahnhof […]