BPOL-FL: Handydiebstahl gemeldet – Offener Haftbefehl und Rauschgift dabei

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) – Heute Morgen gegen 00.45 Uhr erschien ein Mann auf der Dienststelle der Bundespolizei im Bahnhof Neumünster, um den Diebstahl seines Handys anzuzeigen.

Die Beamten stellten bei der fahndungsmäßigen Überprüfung des 35-Jährigen jedoch fest, dass gegen ihn ein Haftbefehl vorlag.

Die Staatsanwaltschaft suchte ihn wegen Einbruchdiebstahl. Des Weiteren kam bei der Durchsuchung noch eine geringe Menge Marihuana zum Vorschein.

Der Mann wurde verhaftet und dem Haftrichter vorgeführt. Er muss sich nun zusätzlich wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. Das Rauschgift wurde sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: Streitigkeit im Zug - Mann zündet Reisetasche an

Neumünster (ots) – Gestern Abend gegen 22.30 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz im Zug von Hamburg nach Neumünster gerufen. Offensichtlich hatte es Streitigkeiten zwischen einem Mann und einer Frau gegeben und der Zugbegleiter hatte die Bundespolizei alarmiert. Bei Ankunft des Zuges standen die Beamten schon auf dem Bahnsteig. […]