BPOL-FL: Bundespolizei verhaftet gesuchten Polen – Haft

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Handewitt (ots) – Gestern Nachmittag gegen 14.30 uhr kontrollierten Beamte der Bundespolizei einen Honda Accord mit britischen Kennzeichen auf dem Autobahnparkplatz Handewitter Forst. Im Fahrzeug saßen zwei Personen, die sich mit polnischen Dokumenten auswiesen. Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung stellte sich heraus, dass gegen den 35-jährigen Fahrer in Haftbefehl bestand. Die Staatsanwaltschaft sucht ihn wegen Steuerhinterziehung.

Der Mann wurde verhaftet, seine Begleiterin die er über eine Mitfahrzentrale kennengelernt hatte, fuhr den PKW zur Dienststelle der Bundespolizei.

Dem Fahrer wurde die Gelegenheit gegeben, die festgelegte Geldstrafe in Höhe von 2270,- Euro beizubringen. Die Beamten fuhren sogar mit ihm zur Bank. Jedoch gelang es ihm nicht die Geldstrafe zu bezahlen.

Er wurde in die Flensburger Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Dort wird er jetzt die nächsten 55 Tage verbringen.

Seine Mitfahrerin musste sich eine andere Mitfahrgelegenheit nach Polen suchen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: B199/Handewitt: Milchlaster festgefahren - Zeugen gesucht

Handewitt (ots) – Am Mittwochvormittag (28.03.18) gegen 10:30 Uhr kam der Fahrer eines Milchlasters auf der B199 zwischen Unaften und Handewitt mit seinem Gefährt von der Fahrbahn ab, geriet auf die Bankette und wühlte auf einer Länge von 70 Metern das Erdreich auf. Der 44-jährige Fahrer gab an, einem entgegenkommenden […]