HINWEIS: Die aktuellen Nachrichten und Soziale Themen findet ihr in unserem News-Magazin Flensburg-Szene unter Flensburg Blog Nachrichten.

Flensburg: Galwik-Bucht als Hotelstandort ungeeignet

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Flensburg: Galwik-Bucht als Hotelstandort ungeeignet
Bewerte bitte diesen Beitrag

IM001445_jpg(CIS-intern) – Den sogenannten „Wasserplatz“ in der Galwik-Bucht, in unmittelbarer Nachbarschaft zu bestehenden Industrie- und Handelsbetrieben, hält die IHK Flensburg als Hotelstandort nach wie vor für ungeeignet – auch wenn die Stadt auf Grundlage eines Lärmgutachtens offenbar keine Nutzungskonflikte sieht. „Die Stadt Flensburg sollte mit ihrer Planungshoheit sehr sorgsam umgehen und nicht sehenden Auges Interessenkollisionen zwischen unterschiedlichen gewerblichen Nutzungen riskieren“, so Peter Michael Stein, Hauptgeschäftsführer der IHK Flensburg.

Zwar benötige der Standort Flensburg dringend zusätzliche Hotelkapazitäten; Standorte mit „Konfliktgarantie“ stünden jedoch nicht auf der Wunschliste von Investoren und Betreibern von Beherbergungsbetrieben. Die IHK setze alles daran, das erfreulicherweise wieder wachsende Interesse touristisch orientierter Investorengruppen, von Hotelketten und Betreibern vermehrt auf Flensburg zu lenken. Eine breit angelegte, lang anhaltende Diskussion in der Öffentlichkeit über einzelne Standorte sei nicht geeignet, Vertrauen für die erforderlichen Planungsprozesse zu schaffen.

Foto: Mario De Mattia

Nach Ansicht der IHK gelte es, die in Realisierung befindlichen Projekte „Alte Post“ und „Kaysers Hof“ nach Kräften zu unterstützen und die Möglichkeiten für eine Hotelansiedlung am Hafen-Ostufer und im Carlisle-Park weiter zu konkretisieren. Insbesondere für den attraktiven Hafenstandort sei ein Masterplan überfällig. „Es lässt für die Zukunft des Oberzentrums Flensburg hoffen, wenn bestehende Unternehmen, Planungsbüros, Projektträger und Investoren aus der Region sich für die Entwicklung des Standortes Flensburg engagieren wollen und damit Wachstumsimpulse auslösen. Deswegen gilt es, die Initiativen am Hafen-Ostufer zu fördern“, so Stein abschließend.

PM: IHK Flensburg

HOL DIR DIE FLIPBOARD APP! Immer die aktuellsten Neuigkeiten vieler Medien aus dem Norden auf dem SmartPhone oder iPhone – und auch auf dem PC! Lade Dir die App jetzt runter! – Du möchtest NUR über Flensburg informiert werden? Geht doch! Dann hole die einfach die Flensburg Szene Flipboard APP.

Das gefällt mir! Da like ich doch auch jetzt schon gerne! Danke!