HINWEIS: Die aktuellen Nachrichten aus Wirtschaft, FH und Uni findet ihr in unserem News-Magazin Flensburg-Szene unter Wirtschaft.

FH Flensburg trauert um ehemaligen Präsidenten Prof. Dr.-Ing. Manfred Köhler

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

Prof.-Dr.-Manfred-K_hler(CIS-intern) – Die Fachhochschule Flensburg trauert um ihren ehemaligen Präsidenten und Rektor Prof. Dr.-Ing. Manfred Köhler. Der Wissenschaftler verstarb am 30. Dezember im Alter von 73 Jahren. Dr. Köhler arbeitete seit April 1977 bis zu seinem Ruhestand im Februar 2006 an der FH als Professor für Motorentechnik, später auch als Experte für Strömungslehre und Strömungsmaschinen.

Von 1982 bis 1991 war Prof. Dr. Köhler Präsident und Rektor der Fachhochschule Flensburg. „Mit Prof. Dr. Köhler verlieren wir einen angesehen Hochschullehrer und Kollegen, der ganz wesentlich zur Weiterentwicklung der Hochschule beigetragen hat“, würdigte FH- Präsident Prof. Dr. Herbert Zickfeld das hochschulpolitische Engagement Köhlers. In seiner Amtszeit habe sich die Fachhochschule Flensburg von einer rein ingenieurswissenschaftlichen Fachhochschule zu einer Hochschule mit einem vielfältigen interessanten Studienangebot weiterentwickelt. Von 1982 bis1991 stieg die Studierendenzahl von rund 500 auf mehr als 2.700 an.

Auch nach seiner Pensionierung besuchte Prof. Dr. Köhler regelmäßig seine Kollegen auf dem Campus und informierte sich über die aktuellen hochschulpolitischen Entwicklungen. Für die Jubiläumsausgabe des Buches „125 Jahre Seefahrt-Ausbildung in Flensburg“ schrieb Prof. Dr. Köhler noch im Jahr 2011 ein längeres Kapitel über die historische Entwicklung der Fachhochschule Flensburg.

PM und Foto: FH Flensburg


Weitere Infos im Unternehmensprofil