Lesung “Über Grenzen: Vom Untergrund in die Favela”

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Lesung “Über Grenzen: Vom Untergrund in die Favela”
Bewerte bitte diesen Beitrag

Datum der Veranstaltung / Uhrzeit
02.02.2018
19:30 - 21:15 Uhr

Veranstaltungsort
Carl-von Ossietzky Buchhandlung



Kategorie


Tags:

Für die Richtigkeit und Informationen der einzelnen Termine oder auch evtl. Absagen können wir keine Garantie übernehmen!

Tipps für Veranstalter. Klicken Sie hier!


hCal:


»Lutz Taufer hat in den Extremkonstellationen der linksradikalen Geschichte agiert, und da er darüber ohne jede Beschönigung und in uneingeschränkter Konfrontation mit den begangenen Fehlern schreibt und nachdenkt, wird sein Buch tatsächlich zu einem Schlüsselwerk der 1960er bis 1980er Jahre.
Die Lektüre tut weh, denn sie blendet nichts aus: weder die maßlose Überschreitung der Grenzen der Gewalt, durch die der emanzipatorische Anspruch zerstört wurde, noch die Maßlosigkeit eines Repressionsapparats und Gefängnissystems, die heute kaum jemand noch wahrhaben möchte. Auch darüber schreibt Taufer in einer Dichte, wie ich sie bisher nicht gelesen habe.
Was für ein Glück für ihn, dass er sich nach seiner Freilassung auf den Weg nach Uruguay und dann in die brasilianischen Favelas machte, wo er an der Seite der Namenlosen und Armen agiert hat. Und ein Glück für den Leser dazu, denn auch die Brasilien-Kapitel sind hochinformativ, beschönigen nichts und beweisen eine enorme Beobachtungsgabe und Erinnerungsfähigkeit.
Insgesamt übertrifft seine Lebensskizze an Genauigkeit und selbstkritischer Reflxion alles, was ich aus diesem Spektrum bisher gelesen habe, nur aus Italien und Lateinamerika gibt es Gleichrangiges.« (Karl Heinz Roth – Arzt, Historiker, Aktivist der radikalen Linken)

Freitag, 02. Februar, 19.30 Uhr
Carl-von-Ossietzky-Buchhandlung, Große Straße 34
(in Kooperation mit dem Tigerberg e.V. und der Rosa-Luxemburg-Stiftung-SH)
Eintritt frei – Anmeldung erbeten: 0461-29601 oder info@cvo-buchladen.de