HINWEIS: Die aktuellen Nachrichten aus Wirtschaft, FH und Uni findet ihr in unserem News-Magazin Flensburg-Szene unter Wirtschaft.

Weiterbildungs-Ideen für die Zeit nach dem Abi

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene

(Werbung) – Viele junge Menschen die ihr Abi erfolgreich abgeschlossen haben, steht nach dem Abschluss vor dem Nichts. Wenn die Noten gut sind aber man nicht weiß in welche Richtung man sich entwickeln möchte, kann dies gravierende Auswirkungen haben.

Junge Menschen sollten bereits im frühen Alter eine gute Vorstellung über ihre berufliche Zukunft haben. Dadurch wissen diese Personen welchen Weg sie nach dem Abi einschlagen wollen.

Unüblich ist dass Absolventen eine Ausbildung machen. Auf der anderen Seite schlagen junge Menschen diesen Weg ein weil sie ihre Wartezeit sinnvoll überbrücken wollen. Eine Ausbildung vor dem Studium ist keineswegs verschwendete Zeit. Man entwickelt sich weiter und erlernt praktische Fähigkeiten, die man in einem Studium sich nicht aneignen kann.
Studien haben gezeigt, dass Hochschulabsolventen mit Ausbildung auf dem Arbeitsmarkt bessere Chancen haben.

Foto: von Peggy und Marco Lachmann-Anke auf Pixabay

Work and Travel

Da viele junge Menschen nach Erwerb ihres Abis immer noch nicht wissen was sie berufliche machen sollen, gehen sie für Ein Jahr ins Ausland. Dieses Auslandsjahr gibt diesen Menschen eine gute Möglichkeit mehr über ihre Stärken und Schwächen zu lernen. Da sie während ihres Auslandsaufenthaltes viele verschiedene Tätigkeiten ausüben, können sie feststellen auf welche Stärken sie sich konzentrieren sollen.

Weiterhin können junge Menschen durch den Auslandsaufenthalt ihre Sprachkenntnisse stärken oder eine neue Sprache lernen. Die Möglichkeiten für die Weiterentwicklung sind an dieser Stelle grenzenlos.
Wenn Work and Travel nicht die richtige Option ist, besteht die Möglichkeit ein Fernstudium zu machen.

Ist ein Fernstudium eine gute Alternative zum klassischen Studium?

Ein Fernstudium bedeutet, dass der Student ein Studium aus der Entfernung macht. In der Regel nimmt der Student an Online-Kursen teil. Die Vor- und Nachbereitung erfolgen durch den Studenten eigenständig. Damit der Student das Fernstudium erfolgreich abschließt, muss er ein hohes Maß an Eigendisziplin besitzen.

Viele behaupten folgendes:

das Fernstudium in Wirtschaftspsychologie ist eine große Hilfe. Ein Fernstudium in einem wirtschaftlichen Bereich ist immer sehr praktisch. Während man studiert, kann man tagsüber in einem Betrieb arbeiten. Der Vorteil bei einem Fernstudium liegt darin, dass man die gewonnenen theoretischen Kenntnisse in der Praxis anwenden kann.
Ein Fernstudium ist sehr gut für Menschen geeignet, die eine feste Arbeitsstelle haben.

Klassisches Studium machen

Die meisten jungen Menschen entscheiden sich für das klassische Studium. Das hat viele Vorteile:

  • Ein Studium ist im Vergleich mit anderen Weiterbildungsmaßnahmen günstig
  • Ein Studium bietet den Studenten viele Möglichkeiten sich in einem oder in mehreren Bereichen zu spezialisieren
  • Es gibt den Studenten die Möglichkeit im Ausland zu arbeiten
  • Der Student lernt seinen Tagesablauf eigenständig zu gestalten.
  • Ein Studium bietet nebenbei noch weitere Vorteile. Entscheidend ist, dass man weiß was man studieren möchte damit man in Hochschulstudium Erfolg hat.Wehrdienst machen

Während der Wehrdienst in der Vergangenheit für die meisten jungen Menschen Pflicht war, gilt sie für die meisten jungen Menschen heutzutage nicht mehr.
Dennoch gibt es gute Gründe warum man auf den Wehrdienst nicht verzichten sollte. Man lernt besser mit seinen Mitmenschen umzugehen. Darüber hinaus treibt man beim Militär viel Fitness. Dadurch steigert man sein Selbstbewusstsein und wirkt auf seine Mitmenschen attraktiver.
Neben dem Wehrdienst gibt es die Möglichkeit Zivildienst zu machen. Bei den meisten jungen Menschen hat man den Eindruck als sei dieser Dienst beliebter.

Warum der Zivildienst eine gute Alternative zur Wehrpflicht ist

Einige Menschen haben immer noch den Eindruck als würden nur diejenigen Zivildienst machen, die sich vor dem Militär drücken wollen. Allerdings hat sich das Bild inzwischen gewandelt.

Beim Zivildienst leistet man einen wichtigen Beitrag zur Gesellschaft. Man arbeitet in Krankenhäusern oder in anderen vergleichbaren Einrichtungen. Man hilft schwachen und kranken Menschen und lernt dadurch besser auf seine Mitmenschen einzugehen. Die Erfahrungen haben oft gezeigt, dass der Zivildienst bessere Menschen schafft.

 

Next Post

BPOL-FL: Wrist/NMS - Rauchen in Zugtoilette löst Brandmeldeanlage aus; Zugverspätung

5 / 5 ( 1 vote ) Wrist/Neumünster (ots) – Heute Morgen gegen 10.20 Uhr wurde die Bundespolizei über einen Sachverhalt im Zug von Hamburg nach Flensburg informiert. Offensichtlich hatte ein Bahnreisender in der Zugtoilette eine Zigarette geraucht und damit die Brandmeldeanlage im Zug ausgelöst. Der Lokführer stoppte seinen Zug […]