Shoshin aus England auf der Bühne des Flensburger Kühlhauses live

Datum der Veranstaltung: 8. Oktober 2015 | Add to Flipboard Magazine.
Teilen

shoshin1(CIS-intern) – Shoshin aus Manchester, kommen eigentlich von der Straße, denn richtig groß geworden ist diese Mischung aus Reggae, Rap und Rock aus rohen Riffs, groovigem und schwerem Bass und den besonders betonten Backbeats in Passagen, auf der Straße, bei Guerilla-Konzerten und Auftritten vor entführtem Publikum, das eigentlich ganz andere Events besuchen wollte und einfach “ausgeliehen” wurde.

Foto: Presse Shoshin

Im Lauf der Zeit wurden die Shows immer wilder, und durch den Verkauf der selbst gebrannten CDs konnten die Strafgebühren nicht gegenfinanziert werden. Und auch, dass Shoshin in Paris vor dem Centre Pompidou die anrückende Polizei mit dem Darth-Vader-Thema empfingen, machte ihnen in bestimmten Kreisen keine Freunde: Schon öfters übernachtete das Trio in der Gefängniszelle, wurde ihr Equipment beschlagnahmt und sie auch schon von den Cops verprügelt. Aber das kann Shoshin nicht aufhalten: 2012 nahmen sie ihre Debüt-Platte “Deep Sleprivation” beim Purple-Bees-Label auf. Anfang dieses Jahres erschien die neue Platte “Epiphanies And Wastelands” gefolgt von der ersten großen Tour durch Deutschland – und das Kühlhaus freut sich ein Teil dieser Tour zu sein.

Den Support übernehmen Circus Rhapsody: In den Liedern von Circus Rhapsody geht es zu wie in einem Horrorfilm. Die Band singt über Monster- und Zombiegeschichten, Tod und Untod und natürlich die apokalyptische Entführung aller Cheerleader der Welt durch Marsianer. Doch ist der Charakter der Musik wunderbar gegenläufig zu den Inhalten der Texte. Harmonien voller Ohrwürmer, die sich letzendlich immer wieder in tanzbaren Punkrock auflösen. Viele Musikrichtungen prägen ihren Stil und geben dem Ensemble einen ganz eigenen Charakter.

Donnerstag 8. Oktober 2915 ab 20 Uhr
Kühlhaus Flensburg

Eintritt: 8,- zzgl. Geb. / AK: 10,-