POL-FL: Wester-Ohrstedt: Mann stirbt nach Verkehrsunfall

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Wester-Ohrstedt (Kreis NF) (ots) – Nach einem Verkehrsunfall am Donnerstagabend (24.05.18) ist ein 23-jähriger Mann im Krankenhaus gestorben. Er war gegen 23:15 Uhr mit seinem Pkw auf der Kreisstraße in Richtung Wester-Ohrstedt unterwegs. In Höhe Oster-Ohrstedt geriet er aus bisher ungeklärter Ursache mit seinem Audi in den Gegenverkehr und prallte dort seitlich mit dem Anhänger eines entgegenkommenden Traktors zusammen.

Der Autofahrer wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus geflogen, in dem er am Freitagmorgen verstarb. Die 19-jährige Fahrerin des Traktors wurde leicht verletzt.

Die Fahrbahn war bis ca. 02:45 Uhr gesperrt. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Christian Kartheus Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Tierischer Einsatz - Polizisten retten jungen Waldkauz vor Krähenattacke

Flensburg (ots) – Am Samstagabend (26.05.18), gegen 18 Uhr, wurden Beamte des 1. Polizeirevieres in Flensburg auf ein Tankstellengelände am Kielseng in Flensburg entsandt. Dort wurde ein hilfloser Waldkauz-Jungvogel von zwei hungrigen Krähen attackiert. Er versuchte sich unter einem parkenden Bagger vor den Angriffen der Krähen zu verstecken. Den Beamten […]