POL-FL: Wallsbüll B199- Schwerer Unfall durch Unachtsamkeit

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Wallsbüll (ots) – Montagvormittag, 19.05.14, gegen 08:30 Uhr, kam ein 23- jähriger Opel- Fahrer auf der B199 kurz vor Wallbüll in den Gegenverkehr und stieß dort mit einer 48- jährigen Citroen- Fahrerin zusammen.

Der junge Opelfaher kam aus Flenburg und fuhr in Richtung Wallsbüll. Vor ihm fuhr eine 68- jährige Daewoo- Fahrerin die nach links auf ein Privatgrundstück abbiegen und verkehrsbedingt warten musste.

Dies übersah der junge Opel- Fahrer und wollte einen Auffahrunfall verhindern und lenkte seinen Pkw in den Gegenverkehr. Dabei traf er den Daewoo noch an der Rückseite und prallte mit der entgegenkommenden Citroen- “Entenfaherin” zusammen. Diese hatte keine Chance mit ihrem Oltimer 2CV4 auszuweichen.

Die 48- jährige Citroen- Fahrerin wurde bei dem Aufprall schwer verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik geflogen werden. Lebensgefahr bestand glücklicherweise nicht. Der junge Opel- Fahrer wurde nur leicht verletzt.

Es entstand insgesamt ein Sachschaden in Höhe von ca. 30.000 Euro.

Die Unfallfahrzeuge wurden von einem Abschleppunternehmen geborgen.

Die Straße musste für die Rettungs- und Bergungsarbeitern etwa eine Stunde voll gesperrt werden.

Beamte vom 2. Polizeirevier Flensburg nahmen den Unfall auf und leiteten den Verkehr um.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Markus Langenkämper Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Schreibe einen Kommentar

Next Post

POL-FL: Flensburg - 26-jähriger am Nordertor nach Messerstich beraubt, Trio flüchtig, Zeugen gesucht

Flensburg (ots) – Samstagmorgen, 17.05.14, gegen 04:30 Uhr, brachten drei maskierte Täter einen 26-jährigen Flensburger am Nordertor zu Boden, fixierten ihn und nahmen ihm Bargeld ab. Dabei bedrohte einer der Täter den am Boden fixierten Mann mit einem Messer und stach zu. Der Flensburger konnte ausweichen und erlitt lediglich eine […]