POL-FL: Süderbrarup – 77-jähriger Rollstuhlfahrer bei schwerem Verkehrsunfall auf der B 201 tödlich verletzt

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Süderbraup (ots) –

Ein 77-jähriger Rollstuhlfahrer aus Süderbrarup ist am Freitagvormittag (12.08.22), gegen 8.55 Uhr, auf der B 201, Kappelner Straße, in Süderbrarup tödlich verletzt worden.
Nach ersten Erkenntnissen wollte der Rentner mit seinem Elektrorollstuhl die Fahrbahn überqueren als er aus bisher unbekannter Ursache von einem weißen Citroen erfasst wurde, welcher in Richtung Kappeln fuhr.

Bei dem Zusammenstoß wurde der Rollstuhlfahrer so schwer verletzt, dass er noch am Unfallort verstarb. Die 41-jährige Autofahrerin erlitt einen Schock. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde für die Feststellung des Unfallhergangs ein Sachverständiger hinzugezogen. Die Unfallstelle wurde für die Dauer der Unfallaufnahme voll gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: RD - Zwei Einsätze wegen Kühe am Gleis (FOTO)

Osterrönfeld/Aukrug (ots) – Freitagmorgen wurde die Bundespolizei über eine Kuh am Gleis auf der Bahnstrecke Neumünster nach Rendsburg informiert. Es wurde ein Langsamfahrbefehl für die Züge erteilt und eine Streife entsandt.Die Bundespolizisten konnten auch eine Kuh im Bereich Osterrönfeld (Kreis RD-ECK) feststellen. Die Beamten trieben das Tier aus dem Gefahrenbereich […]