POL-FL: Schleswig – Feier im Kleingartengelände eskaliert: Streitigkeiten mit über 2,5 Promille, Waffen sichergestellt

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Schleswig (ots) – Samstagabend, 19.04.14, gegen 23:15 Uhr, eilten mehrere von der Kooperativen Regionalleitstelle koordinierte Streifenwagen vom Polizeirevier Schleswig und der Polizeistation Böklund in das Kleingartengelände am Kattenhunder Weg in Schleswig.

Hier hatten mehrere Schleswiger zuvor in einer Parzelle zusammen gefeiert und gerieten aus bislang nicht geklärter Ursache in Streit, der in eine körperliche Auseinandersetzung mündete.

Im Rahmen dieser Auseinandersetzung fiel ein Schuss.

Die Beamten stellten die 32-44-jährigen Männer zur Rede. Bei der Auseinandersetzung wurde der 44-jährige durch Schläge leicht verletzt und zur weiteren Versorgung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Hier stellten die Beamten über 2,5 Promille Atemalkoholkonzentration beim Schleswiger fest. Sie sicherten eine Blutprobe.

Bei den Maßnahmen fanden die Beamten mehrere Waffen beim 44-jährigen. Sie stellten unter anderem ein Luftgewehr, zwei Schreckschussrevolver und eine Softairpistole nebst Munition sicher.

Motiv und der genaue Hergang der Auseinandersetzung sind unklar, ebenso wer wann wohin einen Schuss abgegeben hatte.

Die Beamten brachten den 44-jährigen auf das Polizeirevier in die Gewahrsamszelle, nachdem er Bedrohungen gegen sein Umfeld ausgesprochen hatte.

Ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung und Verstoßes gegen das Waffengesetz wurde eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Schreibe einen Kommentar

Next Post

POL-FL: Flensburg - Ermittlungen nach Brandstiftung in Gartenkolonie

Flensburg (ots) – Dienstagabend, 22.04.14, gegen 19:55 Uhr, brannte in einer Gartenkolonie in der Flensburger Nordstadt im Bereich der Finkestraße ein Gartenhaus. Aufmerksame Zeugen alarmierten die Kooperative Regionalleitstelle, weil sie aufsteigenden Rauch aus der grundsätzlich leerstehenden Gartenlaube bemerkt hatten. Die Flensburger Berufsfeuerwehr und Beamte vom Polizeirevier Flensburg waren im Einsatz. […]