POL-FL: Rollstuhlfahrerin angefahren – Autofahrer flüchtet

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene

FLensburg (ots) – Am Dienstagmorgen (11.02.20), gegen 10.50 Uhr, wurde in der
Engelsbyer Straße, auf Höhe der Hausnummer 29, eine Rollstuhlfahrerin
angefahren, als diese das dortige Grundstück verlassen und nach links in die
Engelbyer Straße einfahren wollte. Ein PKW-Fahrer wollte zur selben Zeit auf das
Grundstück einfahren, übersah die Rollstuhlfahrerin und kollidierte mit dem
Rollstuhl der 73-Jährigen. Daraufhin fuhr das Auto ein Stück zurück und
anschließend in unbekannte Richtung davon. Die Rollstuhlfahrerin verletzte sich
am Rücken. Ihr Krankenfahrstuhl wurde bei dem Zusammenstoß stark beschädigt. Der
Verkehrsermittlungsdienst bittet Zeugen des Unfalls, vor allem aber den
Unfallverursacher, einen Mann mit Baseballcap, um Kontaktaufnahme unter der
Rufnummer 0461-4840.

 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de 

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6313/4519499
OTS: Polizeidirektion Flensburg 

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: 36-jähriger Autofahrer stirbt bei schwerem Unfall

Süderschmedeby (ots) – Freitagmorgen (14.02.20) ereignete sich ein schwerer Unfall auf der Großsolter Straße (L 193) bei Süderschmedeby. Ein Autofahrer kam dabei ums Leben, der Fahrer eines Lkw wurde schwer verletzt.   Gegen 10:00 Uhr stießen aus bislang unbekannter Ursache ein in Richtung Tarp fahrender Fiat Doblo und ein entgegenkommender […]