POL-FL: Norderstapel (SL-FL) – Kuh nach Beschuss erlöst, Zeugen gesucht

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Norderstapel (ots) – In der Zeit von Mittwoch, 30.04.14, 15:00 Uhr, zu Donnerstag, 01.05.14, 08:30 Uhr, schossen Unbekannte auf eine Kuh, die auf einer Koppel an der Hauptstraße in Norderstapel geweidet hatte und trafen das Tier in der Stirn.

Donnerstagmorgen entdeckte der 41-jährige Landwirt sein leidendes Tier. Die Kuh war zu Boden gesunken und konnte sich nicht mehr von der Stelle bewegen.

Nach Absprache mit dem Veterinär erlöste man das Tier von seinem Leiden. In der Stirn der Kuh fand sich ein zirka 12 cm tiefes Einschussloch.

Das verletzte Tier befand sich von angrenzenden Wegen (Erfder Damm, Wirtschaftsweg) über 300 Meter entfernt auf der Koppel.

Das Projektil wurde am Folgetag entnommen, sichergestellt und im Weiteren kriminaltechnisch untersucht.

Beamte der Polizeistation Erfde leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und Sachbeschädigung ein.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Schreibe einen Kommentar

Next Post

AG Bürgerbeteiligung tagt im Technischen Rathaus - Gäste sind willkommen

(CIS-intern) – Wenn Sie sich in politische Entscheidungen einbringen möchten, mehr tun wollen, als lediglich alle fünf Jahre zur Wahl zu gehen und vielleicht gute Ideen für Flensburg haben und eine n Weg suchen, sich in wichtige städtische Fragestellungen einzubringen, dann könnte die AG Bürgerbeteiligung etwas für Sie sein! Denn […]