POL-FL: Mittelangeln / Satrup – Zeugenaufruf nach schwerem Motorradunfall

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Mittelangeln (ots) – Donnerstagabend, 07.08.14, gegen 19:30 Uhr, kam es auf der Flensburger Straße (L23) in Mittelangeln / Satrup zu einem schweren Verkehrsunfall, wobei ein Motorradfahrer schwer verletzt wurde.

Ersten Erkenntnissen zur Folge übersah der 39-jährige Biker mit seiner Yamaha das Abbiegemanöver eines vorausfahrenden 23-jährigen mit seinem Skoda Octavia. Es kam zur Kollision, der Motorradfahrer stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu. Der Skodafahrer blieb unverletzt.

Ein Rettungswagen brachte den schwer verletzten Biker in ein Schleswiger Krankenhaus, wo er stationär aufgenommen wurde.

Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro.

Wer kann sachdienliche Angaben zum Unfallhergang, insbesondere zu Abstand der Fahrzeuge, Geschwindigkeit, Anzeige- und Abbiegeverhalten machen? Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte unter 04633/1710 bei der Polizeistation Mittelangeln.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Nächster Beitrag

POL-FL: Fahrdorf - Sonntagmorgen: Vandalen verwüsten Sportanlagen, Zeugen gesucht, Belohnung ausgesetzt

Fahrdorf (ots) – Sonntagmorgen, 10.08.14, gegen 04:00 Uhr, randalierten zwei unbekannte dunkel gekleidete Jugendliche im geschätzten Alter von 14-15 Jahren an einer Bushaltestelle im Bremland in Fahrdorf sowie auf dem Sportplatz Am Lundbarg und hinterließen erheblichen Sachschaden in Höhe von über 5000 Euro. Aufmerksame Zeugen alarmierten die Kooperative Regionalleitstelle über […]