POL-FL: Mittelangeln – 21-jähriger nach Messerattacke festgenommen, 2 Männer verletzt

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Mittelangeln (ots) – Donnerstagmorgen, 19.03.15, gegen 02:00 Uhr, kam es in Satrup zu einer lautstarken, zunächst verbalen, dann handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen drei Männern, wobei einer der Beteiligten durch einen 21-jährigen mit Messerstichen verletzt wurde. Die Polizei konnte den leicht alkoholisierten und zunächst flüchtigen 21-jährigen Tatverdächtigen wenig später festnehmen.

Auf seinen 34-jährigen Kontrahenten hatte der Tatverdächtige so stark eingestochen, dass dieser mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht und dort in der Notaufnahme behandelt werden musste. Der dritte Beteiligte griff bei der Attacke ein und rang dem 21-jährigen das Messer ab. Hierbei erlitt auch er leichte Verletzungen.

Die Beteiligten kannten einander. Der genaue Tathergang und das Motiv sind bislang unklar.

Der polizeibekannte Tatverdächtige wird sich nunmehr in einem Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung zu verantworten haben.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Next Post

POL-FL: Flensburg - Brand in Clädenstraße: technischer Defekt

Flensburg (ots) – Dienstagabend, 17.03.15, gegen 21 Uhr, kam es im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Clädenstraße in Flensburg zum Brand mit der Folge einer erheblichen Rauchentwicklung im Gebäude. Kräfte der Berufsfeuerwehr Flensburg retteten 21 Anwohner aus dem Haus und löschen den Brand in einem Kellerverschlag ab. Eine Person wurde […]