POL-FL: Kappeln: Betrug durch falschen Bank-Mitarbeiter

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Kappeln (ots) – Am Mittwochmorgen (07.10.2020) gegen 08.45 Uhr meldete sich ein vermeintlicher Bank-Mitarbeiter bei einer 49-jährigen Geschädigten aus Kappeln. Er teilte der Frau mit, dass jemand unberechtigt Geld von ihrem Konto abgebucht habe. Um das Geld zurückzuholen, gab er an, TAN-Nummern zu benötigen.

Die Geschädigte ließ sich in die Irre führen und teilte dem Mann die gewünschten Informationen mit. Daraufhin wurden Abbuchungen in Höhe von mehreren tausend Euro durchgeführt. Aufgrund der sofortigen Anzeigenerstattung und der schnellen Zusammenarbeit der Polizei mit der echten Bank war es in diesem Fall möglich, die gesamte Summe zurückzuholen.

Ein Ermittlungsverfahren wegen Betruges wurde eingeleitet. Denken Sie daran: Banken erfragen niemals TAN-Nummern am Telefon. Auch ein Abfragen von Kontodaten per Email ist unüblich.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Anna Rehfeldt Telefon: 0461 / 484 2009 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6313/4729714 OTS: Polizeidirektion Flensburg

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

Lichtermeer in Glücksburg

(CIS-intern) – Warme Lichter und das Meeresrauschen der Ostsee verwandeln Kurpark, Promenade und Seebrücke am dritten Oktoberwochenende in eine naturschöne, strahlende Kulisse für das „Lichtermeer“-Event in Glücksburg. An den folgenden Herbsttagen – Freitag, 16. bis Sonntag, 18. Oktober 2020 jeweils von 18:00 bis 22:00 Uhr – freut sich die romantische […]