POL-FL: Flensburg/Duburg – Kampfmittelräumdienst im Einsatz/ Entwarnung: Verdächtiger Gegenstand entpuppte sich als Sonarboje

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Mittwochmorgen (06.06.18), um 8.30 Uhr, meldeten Anwohner der Turnierstraße über den Polizeinotruf einen verdächtigen Gegenstand, der auf einem Parkplatz in der Landsknechtstraße/Turnierstraße stand. Eine erste Einschätzung durch die Polizeikräfte vor Ort ergab, dass es sich um eine Art Gasflasche handeln könnte. Vorsorglich wurde der Bereich um den Fundort abgesperrt und der Kampfmittelräumdienst des Landeskriminalamtes wurde hinzugerufen. Gegen 10.25 Uhr wurde Entwarnung gegeben. Es handelte sich bei dem Gegenstand um eine Sonarboje. Diese wurde vom Kampfmittelräumdienst als ungefährlich eingestuft und abtransportiert.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Sandra Otte Telefon: 0461 / 484 2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: Flensburg/B199 Osttangente - Fahrzeugführer/Falschfahrer verursacht mehrere Verkehrsunfälle/Weitere Zeugen und Geschädigte gesucht

Flensburg (ots) – Am Mittwochnachmittag, um 17.15 Uhr, befuhr ein 57-Jähriger mit einem VW Caddy die Osttangente in Flensburg in Fahrtrichtung Süden. Zwischen der Abfahrt “Auf dem Campus” und der Abfahrt “Munketoft” überholte er zwei Fahrzeuge und kollidierte anschließend mit einem auf dem linken Fahrstreifen fahrenden Mercedes. Durch den Aufprall […]