POL-FL: Flensburg: Zeugensuche nach gefährlicher Körperverletzung

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) –

Nach einer gefährlichen Körperverletzung in der Nacht zu Samstag (12.03.22) in der Schiffbrücke in Flensburg ermittelt die Kriminalpolizei und sucht Zeugen, die den Tathergang beobachtet haben.

Gegen 03:00 Uhr wurde ein Fahrgast eines Taxis von zwei Personen angegriffen. Der Wagen stand zu dem Zeitpunkt auf der Busspur in Höhe Willy-Brandt-Platz. Der Geschädigte saß auf der Rücksitzbank, als die beiden Tatverdächtigen die Türen öffneten und auf ihn einschlugen. Zudem verletzten sie ihn mit einem Messer. Die Beiden flüchteten, konnten jedoch später ermittelt werden. Hintergrund der Körperverletzung dürften Streitigkeiten zwischen den Tatverdächtigen und dem Geschädigten sein.

Wer die Tat beobachtet hat, etwas Relevantes zum Geschehen beitragen oder die Hintergründe des Angriffs erklären kann, wird gebeten, sich mit dem Kommissariat 2 in Verbindung zu setzen (Tel.: 0461/484 0)

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Christian Kartheus
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: NMS - Mann beim Jointrauchen erwischt; Frau hat Rauschgift in einer Schmuckschatulle

Neumünster (ots) – Gestern Abend gegen 21.30 Uhr wurden Bundespolizisten im Bahnhof Neumünster in einem Wartehäuschen auf eine junge Frau aufmerksam. Beim Ansprechen durch die Streife schien die 20-Jährige sichtlich nervös und geriet ins Stocken.So war es für die Beamten keine Überraschung, als sie bei der Durchsicht ihrer mitgeführten Tasche […]