POL-FL: Flensburg – Zeugenaufruf nach Raub auf Seniorin

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Bereits am 24.12.2016 kam es in Flensburg zu einem versuchten Raub auf eine 87-jährige Flensburgerin. Die Kriminalpolizei Flensburg sucht daher nach Zeugen. Die Seniorin ging in der Zeit von 11.00 und 12.00 Uhr in Engelsby auf einem Wanderweg zwischen der Glücksburger Straße und dem Trögelsbyer Weg parallel zur Osttangente. Plötzlich habe eine bisher unbekannte Person die ältere Dame von hinten an Oberarm und Schulter ergriffen, so dass die Frau stürzte. Die Geschädigte rief laut um Hilfe. Der Angreifer war augenscheinlich irritiert und half der älteren Dame wieder auf die Beine. Anschließend forderte er Geld von der Dame, was diese verneinte. Der Angreifer wurde immer unsicherer und entfernte sich ohne Beute.

Der Mann wird wie folgt beschrieben:

– etwa 20 Jahre alt – ca. 160-165 cm groß (auffallend klein) – schlanke Statur – sprach mit leichtem Akzent – auffallend schlechte Zähne bzw. schlechter Zahnstand im Oberkiefer

Wer kann Hinweise zum beschriebenen Mann geben oder wer wurde Zeuge des Vorfalles? Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Flensburg, Kommissariat 7, unter 0461-4840 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Franziska Jurga Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: Flensburg - Handgranate während Renovierungsarbeiten gefunden

Flensburg (ots) – Bei Renovierungsarbeiten in einer leerstehenden Wohnung entdeckte die ausführende Firma heute Nachmittag in Flensburg eine Handgranate. Die anwesenden Personen in dem Mehrfamilienhaus der Glücksburger Straße wurden evakuiert. Insgesamt elf Personen sind dort gemeldet. Die Arbeiter entdeckten die Handgranate gegen 14.30 Uhr, als sie das Parkett anhoben. Die […]