POL-FL: Flensburg – Zeugenaufruf nach bewaffnetem Raub auf Textildiscounter in Engelsby

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Mittwochabend, 07.01.15, gegen 18:55 Uhr, forderte ein maskierter Mann unter Vorhalt einer Waffe in einem Textildiscounter in der Engelsbyer Straße in Flensburg von Angestellten die Herausgabe von Bargeld.

Dazu drängte er drei angestellte Frauen durch das Geschäft in ein Büro und veranlasste diese, sich zu fesseln. Eine Frau ging dabei zu Boden.

Der Tatverdächtige entkam mit einer unbestimmten Menge Bargeld.

Ein Zeuge beobachtete den Mann und alarmierte die Kooperative Regionalleitstelle über Notruf. Von dort wurden mehrere Streifenteams vom 1. Polizeirevier koordiniert und in der Fahndung eingesetzt. Beamte der Bezirkskriminalinspektion sicherten Spuren am Tatort.

Die Angestellten erlitten einen Schock.

Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben: Männlich, zirka 190 cm groß, 25-30 Jahre alt, schlank, Pusteln in Augennähe, sprach akzentfrei Hochdeutsch, trug braune Lederjacke, schwarze Mütze, gestreifter Schal, hellgraue Handschuhe

Wer hat den Tatverdächtigen im Nahbereich zur Tatzeit beobachtet und kann sachdienliche Angaben machen?

Ein Ermittlungsverfahren wegen Raubes wurde eingeleitet. Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte unter 0461/484-0 beim K7 der Bezirkskriminalinspektion Flensburg.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Next Post

POL-FL: Tarp - Mittwochnachmittag: Einbruch in Einfamilienhaus im Ahornweg

Tarp (ots) – Mittwochnachmittag, 07.01.15, in der Zeit von 14:30 – 18:20 Uhr, verschaffte man sich gewaltsam Zutritt zu einem Einfamilienhaus im Ahornweg in Tarp und entwendete unter anderem Münzen und Schmuck. Es entstand entsprechender Sachschaden. Offenbar hatte man die kurzfristige Abwesenheit der Anwohner ausgenutzt. Möglicherweise wurde das Objekt zuvor […]