POL-FL: Flensburg – Wohnungseinbrecher festgenommen

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Am Nachmittag des 19.09.16 klingelte es mehrfach an einer Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus an der Schiffbrücke in Flensburg. Die Bewohner waren zu Hause, da sie jedoch keinen Besuch erwarteten, entschlossen sie sich, die Tür nicht zu öffnen. Kurz darauf hörten sie verdächtige Geräusche an der Wohnungseingangstür, die darauf hindeuteten, dass jemand versuchte, die Eingangstür von außen zu öffnen. Es gelang den Anwohnern, die Tür von innen abzuschließen, anschließend verständigten sie die Polizei. Aus dem Fenster sahen sie eine Person, die aus dem Haus flüchtete.

Die eingesetzten Beamten konnten in Tatortnähe eine verdächtige Person kontrollieren, die der Täterbeschreibung entsprach und Einbruchswerkzeug bei sich führte. Es handelt sich um einen polizeibekannten 55jährigen Flensburger. Der Mann wurde vorläufig festgenommen und zur Dienststelle gebracht, wo die Kriminalpolizei die weitere Bearbeitung übernahm. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Tatverdächtige nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Flensburg entlassen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Naggert Telefon: 0461-4842010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Bordesholm - "Selfies im Gleis" lösen Einsatz der Bundespolizei aus: Zugverspätungen

Bordesholm (ots) – Gestern Nachmittag gegen 14.45 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz auf der Bahnstrecke Neumünster nach Kiel gerufen. Ein Lokführer hatte zwei Mädchen an den Bahngleisen gesehen. Es wurde sofort eine Geschwindigkeitsreduzierung für die Züge angeordnet. Die eingesetzte Streife der Bundespolizei konnte nach Eintreffen zwar keine Personen […]